BERLINER RESTAURATOREN WORK ABOUT CONTACT ENG/DE

PORTFOLIO

Glasrestaurierung

Bitte klicken Sie auf die Bilder, um sie vergrößert zu sehen

--------------

--------------

--------------

--------------

--------------

--------------

--------------

--------------

Im Bezirk Berlin-Tempelhof findet man eine Anzahl von großen Wohnanlagen, die während der Jahre unmittelbar vor dem 1.Weltkrieg für die Offiziere der Kaserne des nahegelegenen Tempelhofer Feldes entworfen und gebaut wurden. Diese Wohnblöcke sind von einem Baustil geprägt, der den Übergang vom Jugendstil zur Moderne wiederspiegelt. Zwar weisen die großen Fenster der Treppenaufgänge noch verspielte Elemente des Jugendstils auf, aber die ausufernden, freifließenden Linien wurden bereits abgelöst von strengen, klaren geometrischen Formen. Verglichen mit Fenstern aus dem Jahrzehnt davor, ist das Farbkonzept leichter und heller, aber noch kräftig genug, um das Treppenhaus in ein vibrierendes Licht zu tauchen, das von kleinen Tupfen in Blau, Rot oder Purpur akzentuiert wird.

--------------

--------------

--------------

Alle 24 Fenster dieses Typs, die wir bereits restauriert haben, waren teilweise oder vollständig während der Bombenangriffe zwischen 1942 und 1945 zerstört worden. Mit Hilfe einer sorgfältigen Bestandsaufnahme der einzelnen Fenster war es möglich, bei der Restaurierung und Rekonstruktion den originalen Entwurf wiederherzustellen, bzw. ihm nah zu folgen.
Techniken: Bleiverglasung; Glasmalerei in Silbergelb, Schwarzlot & Emaillefarben

--------------

--------------

--------------

KUNSTPROJEKTE (Auswahl)

-----------

-----------

----------

----------

“Ein Bett, ein Stuhl, ein Tisch” verwendet die alte Technik der Schwarzlotmalerei auf Glas, bei der das Bild nach Fertigstellung eingebrannt wird. Das Bildmaterial stammt von Fotos aus der Zeit ab Mitte des 19. bis Mitte des 20. Jahrhunderts. Sie zeigen Privaträume, Einrichtungsgegenstände, Möbel in unterschiedlichem häuslichen Kontext. Daniel Wiesenfeld nahm die Darstellung von Menschen in diesen gelebten Räumen absichtlich heraus, anstatt dessen wird das Echo ihrer Präsenz spürbar.

Aus der Serie SNAKES AND LADDERS

o.T. / farbiges Glas, LED-Lichtkasten, Bleiverglasung / 2016

Städtchen 1 / Öl auf Holz, Glasmalerei auf Glas, LED-Lichter / 2016

Städtchen 2 / Öl auf Holz, Glasmalerei auf Glas, LED-Lichter / 2016

×

ÜBER UNS

Peter Schulz

Peter Schulz (*1965 in Duisburg, Deutschland) studierte Jura in den späten 1980er Jahren an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Unzufrieden mit der Aussicht auf eine rein akademische Karriere, folgte er seiner Leidenschaft für das Handwerk und absolvierte eine Schreinerlehre in Niederbayern (1993), die von Weiterbildungskursen in Kunstgeschichte begleitet wurden (Handwerkskammer München, 1994). Es folgten drei Praktika: Schloß Nymphenburg, München (1994); Jeffrey Ackerman, New York, NY (1994/1995) und Jonathan Burden, New York, NY (1995). Von Oktober 1995 bis 2003 arbeitete er als Restaurator im Konservierungsstudio „Graeme Phillips Restoration“ in London, UK. Arbeitsbegleitend studierte er History of Art and Material Studies (HAMS) am University College London (UCL, BA 2003). Von 2003 bis 2008 arbeitete er als selbstständiger Restaurator in London für verschiedene Kunden wie z.B. Christies, Sothebys, das V&A Museum, James Graham-Stewart, Godson&Coles, Kentshire Galleries und den Haushalt des Prince of Wales. Seit 2008 lebt und arbeitet er in Berlin.
Als Restaurator folgt er den Grundsätzen der Konservierungsethik anstatt zu „renovieren“ oder zu „sanieren“. Im Team ist er verantwortlich für die Konservierung, Restaurierung und Rekonstruktion von historischen Bleiverglasungen. Über die Arbeit als Restaurator hinaus liebt er die Herausforderung neue Wege zu finden, die traditionellen Techniken des Handwerks mit den kreativen Ideen der modernen Kunst zu verbinden.

--------------

Daniel Wiesenfeld

Daniel Wiesenfeld (*1969 in Buffalo, NY) studierte Malerei an der Akademie der bildenden Künste, München (Diploma 1993) und Queens College, NY (MFA 1996). Seit 2000 lebt und arbeitet er in Berlin. Er ist für den Entwurf, die Farbgebung und malerischen Umsetzung der in die Fenster eingebetteten Glasbilder verantwortlich. Sein Arbeitsprozess umfasst zunächst die Gestaltung eines Originalentwurfs in Gouache und Bleistift, der dann mit Schmelzfarben auf das Glas übertragen und zuletzt durch Einbrennen haltbar gemacht wird. Er ist fasziniert von den Eigenschaften des Glases, seiner Farb-und Lichtintensität. Diese Faszination kommt auch in seinen neueren künstlerischen Arbeiten zum Vorschein, bei denen er Glas- und Ölmalerei unter Verwendung unterschiedlicher Lichtquellen und Materialien zu Bild-Objekten kombiniert.
Seine Arbeiten wurden u. a. im Haus der Kunst München, Jüdischen Museum Berlin, Supermarket Art Fair Stockholm, Galerie Huuto Helsinki, Klowden Mann Gallery Los Angeles, Roulette New York gezeigt. Er ist Initiator und Mitbegründer des Projektraums HilbertRaum, Berlin.
Mehr Info unter:
www.danielwiesenfeld.com www.hilbertraum.org

CONTACT


Berliner Restauratoren

Apostel-Paulus-Str. 26

10823 Berlin, Germany

Tel: +49 (0) 163/6392155

Email: info@berlinerrestauratoren.de



Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten wichtig. Für nähere Informationen klicken Sie bitte hier: